Trilobiten.de Foren-Übersicht Trilobiten.de
The open forum system about Trilobites.
 
AlbumAlbum   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ernährungsgewohnheiten bei Trilobiten

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Trilobiten.de Foren-Übersicht -> Kaffeekränzchen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jens
Gast





BeitragVerfasst am: So Mai 14, 2006 8:34 pm    Titel: Ernährungsgewohnheiten bei Trilobiten Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich fange hier mal ein neues Topic an, daß denke ich recht interessant ist und zu dem wir sicher ne Menge sagen können.

Ich habe auf Sam Gongs Seite unter http://www.trilobites.info/feeding.htm

eine Abbildung gesehen, die schön und scheinbar plausibel aussieht, aber aus meiner Sicht leider so nicht stimmen kann.

es geht um Trinucleiden, die für ihren Siebsaum bekannt sind, z.B. Tretaspis, Trinucleus, Cryptolithus und ähnliche Formen.

http://www.trilobites.info/filterfeeding.gif

Sam hat die Figur von Fortey & Owens, 1999 graphisch etwas aufgepeppt. Der Schönheitsfehler an der Idee ist, daß die Löcher im Siebsaum bei Trinecluiden nicht durchgängig sind, es sind Vertiefungen der Schale, die von der Innen- und Außenseite eingesenkt sind, aber sie sehen am Boden aus wie der Boden eines Reagenzglases. Somt kann kein Wasser hindurchgelangen.
Ich glaube eher an ein Sinnesorgan (vielleicht Schall oder was elektrisches), was bei den fast blinden Trilos auch Sinn machen könnte.

Ich poste demnächst mal ne Detailaufnahme vom Siebsaum (bei einem Schalenexemplar).

Grüsse,

Jens


Zuletzt bearbeitet von Jens am Mo Mai 29, 2006 2:55 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Mike



Anmeldungsdatum: 02.11.2003
Beiträge: 409
Wohnort: Weiterstadt, Germany

BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 3:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jens,

Sam sagt auf der besagten Seite allerdings, daß diese Pits tatsächlich "fenestrae" sind, also komplett durchgehend wie er im nachfolgenden Satz auch nochmals sagt: "extending all the way through the exoskeleton from dorsal to ventral"

Da mich das sehr interessiert habe ich diesen Punkt nochmals zur Diskussion gestellt. Ich denke es ist durchaus vorstellbar daß die ehemaligen Löcher sich im Zuge der Metamorphose "geschlossen" haben.

Durch eine Verdichtung des entstehenden Fossils, resultierend aus dem stetig steigenden Gesteinsdruck, schrumpft es ja mitunter erheblich, vornehmlich in vertikaler Richtung in Bezug auf die Einbettungsebene, aber auch - wenn auch in geringerem Maße - in horizontaler Ebene. Man möge mich korrigieren wenn ich mich da irre.

Gruß

Mike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Mike



Anmeldungsdatum: 02.11.2003
Beiträge: 409
Wohnort: Weiterstadt, Germany

BeitragVerfasst am: Mo Mai 22, 2006 9:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fortey hat zwischenzeitlich noch einmal betont, daß die Löcher tatsächlich Löcher sind, wenn sie auch extrem klein sind. Er gestand zu, daß natürlich eine Möglichkeit bestehe, daß sich dort eine Membran befand, hält dies aber für unwahrscheinlich.

Peter Kaplan hat eine weitere Theorie aufgezeigt, die ich der Einfachheit halber hier im englischen Original quote:

---- quote ----

One possibility for the function of the trinucleid cephalic fringe is as a highly spatially resolved sensory array (for detecting flow microregimes, or for detecting biomolecule concentrations). Just as the nasal projections of the star-nosed mole provide it with a complete spatial picture of prey item scents, and just as the eye lenses of a trilobite's compound eye provide a complete spatial picture of their visual world, the cephalic fringe of meticulously and regularly arranged pits could provide a much more highly resolved spatial picture than could a pair of antennae. (Do we have any records of trinucleid antennae from the Utica Shale? I wonder if they might be relatively reduced, if the fringe pits have taken over much of their function...)

---- end of quote ----

Was nochmals die Frage der Löcher an sich angeht, so habe ich zwischenzeitlich dank Natasha Rennie großformatige Bilder des Siebsaums des Trilobiten Cryptolithus tesselatus GREEN, 1832 aus den Archiven der Smithonian Institution bekommen, die ich bei nächster Gelegenheit zu Verfügung stellen kann, sobald ich die Genehmigung dazu bekomme (ist in Arbeit). Diese belegen meines Erachtens nach ebenfalls daß die Löcher durchgehend sind.

Gruß

Mike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Jens
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Mai 22, 2006 10:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Mike,

ich werde bei Gelegenheit einmal ein paar Tretaspis raussuchen und Makroaufnahmen machen. Wenn es sein muß auch einen Dünnschliff.

Ich habe Material aus Kalken gehabt, was weder deformiert noch diagenetisch verändert ist. Da sollte man problemlos feststellen können, ob Löcher drin sind oder nicht. Ich hab als ich meine Tretaspise vor ein paar Jahren präpariert habe, das Sediment mit ner Nadel rasgeholt und zu meiner Überraschung war eben ein runder Boden unten und kein Loch. Aber vielleicht habe ich eine winzige Öffnung übersehen. Aber das kann man feststellen. Muß halt nur geeignetes Material raussuchen, dafür habe ich aber diese Woche keine Zeit, da ich zu ner Tagung muß.

Grüsse,

Jens
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Trilobiten.de Foren-Übersicht -> Kaffeekränzchen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CrackerTracker

31 blocked attacks