Trilobiten.de Foren-Übersicht Trilobiten.de
The open forum system about Trilobites.
 
AlbumAlbum   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Literatur über Trilos aus Sauerland und Bergisches Land

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Trilobiten.de Foren-Übersicht -> Trilobiten - Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jens
Gast





BeitragVerfasst am: Do Sep 09, 2004 11:09 pm    Titel: Literatur über Trilos aus Sauerland und Bergisches Land Antworten mit Zitat

Habe auf der Seite von Lutz Koch neben vielen Trilo-Arbeiten auch ein paar interessante Trilobiten aus dem Ordoviz, Devon und Karbon von Deutschland gefunden.

Hauptseite:

http://www.l-koch.de/index.htm

Trilobilder:

http://www.l-koch.de/galerie1.htm

Publikationen:

http://www.l-koch.de/trilobit.htm

Sind ein paar schöne und interessante Sachen mit dabei.

Grüsse,

Jens
Nach oben
Jens
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Aug 19, 2005 1:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

SIEGFRIED, PAUL (1969): Trilobiten aus dem Ordovizium des Ebbe-Sattels im Rheinischen Schiefergebirge. - Palaeontologische Zeitschrift, 43 (3/4): 148-168, 5 fig. , 17 pl.

Aus dem Llanvirn (Graptolithen-Zone 6) des Ebbe-Sattels liegen 14 Trilobiten vor. Es sind die gleichen Arten, die in der Fauna von Shropshire vertreten sind. Mit der etwas abweichenden Fauna in Böhmen stimmen sie vielfach überein. Zur Asaphiden-Fauna Skandinaviens stehen sie in deutlichem Gegensatz. Die Trilobiten des Ebbe-Sattels gehören in den nördlichen Randbereich der mediterranen Faunenprovinz des Llanvirn, in dem von W nach E die Zusammensetzung der Calymeniden-Trinucleiden-Fauna sich ändert (z. B. Fehlen von Neseuretus und Ogygiocaris in Böhmen). Cyclopyge cf. umbonata weicht geringfügig von der Typus-Art aus Skandinavien ab. Pricyclopyge binodosa ist der häufigste Trilobit der Zone 6 im Ebbe-Sattel wie in Shropshire. Microparia nudus liegt als unvollständige Jugendform vor. Microparia sp. indet. besitzt große Augen mit sehr feinem Facettennetz. Novakella bergeroni ist in Shropshire, im Ebbe-Sattel und in Böhmen in gleicher Weise vertreten. Ein zu? Novakella cf. bergeroni gestelltes Fragment einer Kopfunterseite zeigt Augen mit großen 6-seitigen Fazetten und einen Rest des Hypostoms. Dionide jubata ist im Ebbe-Sattel wie in Shropshire in der Zone 6 vertreten und tritt in Böhmen erst in der Zone 8 auf. Ogygiocaris cf. seavilli stellt einen offenbar in die Breite verzerrten Abdruck des Panzers mit unvollständigem Kopfschild dar. Selenopeltis bucht macrophthalma liegt in typischen Panzerfragmenten, die mit den Formen in Shropshire und Böhmen übereinstimmen, und vermutlich als Meraspis vor. Ein weiterer Trilobit im Meraspis-Stadium könnte der Gattung Barrandia angehören.

From the Llanvirn series of the Ebbe-Anticlinorium at the small town Plettenberg in Westfalia 8 species of trilobites are described 7 of them were hitherto unknown in the German Ordovician deposits. Within the zone 6, the bifidus-zone of the Graptolite division, in the Ebbe-Anticlinorium there are found 14 specimens of trilobites. They belong to the same species that are known in the fauna of Shropshire. To the fauna of Bohemia there are a few divergences. An evident contrast exists to the Asaphid fauna of Scandinavia. The Trilobite fauna of the Ebbe-Anticlinorium is part of the fauna known from the northern marginal sphere of the mediterranean faunal province of the Llanvirn, which in Europe extends from Shropshire to Bohemia and Bulgaria. Here are described: Cyclopyge cf. umbonata Pricyclopyge binodosa, the most frequent trilobite in the Ebbe-Anticlinorium. Microparia nudus, an incomplete small specimen. Novakella bergeroni, known both in Shropshire and in Bohemia. Dionide jubata, known in the bifidus-zone of Shropshire and in the Llandeilo of Bohemia. Ogygiocaris cf. seavilli, distorted Thorax and Pygidium.
Nach oben
Jens
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Aug 19, 2005 2:08 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hier sind noch ne Reihe Zitate (von Koch & Lemke), unter dem Link findet man sie auch, aber dazu noch einige auch mit deutschen und englischen Abstrakten, die ich hier nicht kopiert habe.

http://www.findbox.de/redirect.php?redtitle=Die%20Gattung%20Corrugatagnostus%20in%20Deutschland&redurl=http%3A%2F%2Fwww.l-koch.de%2Fcorrug.htm
hier dann auf vorherige Seite für die Zitatübersicht klicken.

Koch, L. (1997): Trilobiten aus dem sauerländischen und bergischen Ordovizium. -- Fossilien, 14 (4): 248-253, Abb. 1-8; Korb.

Koch, L. (1999): Die Familie Cyclopygidae (Trilobita) im Ordovizium des Ebbe-Sattels und Remscheider Sattels (Rheinisches Schiefergebirge, Deutschland). -- Neues Jahrbuch für Geologie und Paläontologie, Abhandlungen, 213 (3): 375-431, Abb. 1-15, Tab. 1-3; Stuttgart.

Koch, L. & Lemke, U. (1994): Waldminia spinigera n.g., n.sp., ein neuer Trilobit aus dem Ordovizium des Ebbe-Sattels. -- Dortmunder Beiträge zur Landeskunde, naturwissenschaftliche Mitteilungen, 28: 67-74, Abb. 1-3; Dortmund.

Koch, L. & Lemke, U. (1995): Trilobiten aus dem Unteren Tonschiefer (Unteres Llanvirn, Ordovizium) von Kiesbert (Ebbe-Sattel, Rheinisches Schiefergebirge), Teil 1. -- Geologie und Paläontologie in Westfalen, 39: 15-55, Abb. 1-11, Tab. 1-2, Taf. 1-4; Münster.

Koch, L. & Lemke, U. (1995): Neue Trilobiten- und Graptolithen-Funde aus dem Unteren Tonschiefer (Unteres Ordovizium) von Kiesbert (Ebbe-Sattel). -- Dortmunder Beiträge zur Landeskunde, naturwissenschaftliche Mitteilungen, 29: 7-19, Abb. 1-4, Tab. 1-2; Dortmund.

Koch, L. & Lemke, U. (1996): Trilobiten aus dem Unteren Tonschiefer (Unteres Llanvirn, Ordovizium) von Kiesbert (Ebbe-Sattel, Rheinisches Schiefergebirge), Teil 2. -- Geologie und Paläontologie in Westfalen, 42: 27-59, Abb. 1-6, Tab. 1-3, Taf. 1-4; Münster.

Koch, L. & Lemke, U. (1997): Corrugatagnostus magnodosus n.sp., ein neuer Trilobit aus dem Unteren Llanvirn (Ordovizium) von Kiesbert (Ebbe-Sattel, Rheinisches Schiefergebirge). [Corrugatagnostus magnodosus n. sp., a new trilobite from the Lower Llanvirnian (Ordovician) of Kiesbert (Ebbe Anticline, Rhenish Massif)]. – N. Jb. Geol. Paläont., Mh., 1997 (5): 297-307; Stuttgart.

Koch, L. & Lemke, U. (1997): Trilobiten aus dem Unteren Tonschiefer (Llanvirn, Ordovizium) von Wupperhof (Remscheider Sattel, Rheinisches Schiefergebirge). -- Jahresberichte des naturwissenschaftlichen Vereins in Wuppertal, 50: 16-31, Abb. 1-3, Tab. 1-2; Wuppertal.

Koch, L. & Lemke, U. (1998): Die Gattungen Girvanopyge Kobayashi 1960 und Waldminia Koch & Lemke 1994 (Remopleurididae, Trilobita) im Unteren Llanvirn (Ordovizium) des Ebbe-Sattels und des Remscheider Sattels (Rheinisches Schiefergebirge, Deutschland). -- Neues Jahrbuch für Geologie und Paläontologie, Monatshefte, 1998(Cool: 494-512, Abb. 1-6, Tab. 1; Stuttgart.

Koch, L. & Lemke, U. (1998): Dionide Barrande 1847 und Dionidella Prantl & Pribyl 1949 (Dionididae, Trilobita) aus dem Ordovizium des Ebbe-Sattels (Rheinisches Schiefergebirge, Deutschland). -- Neues Jahrbuch für Geologie und Paläontologie, Monatshefte, 1998 (10): 613-625, Abb. 1-4; Stuttgart.

Koch, L. & Lemke, U. (2000): Seltene Trilobiten-Arten aus dem Ordovizium des Ebbe-Sattels (Rheinisches Schiefergebirge, Deutschland). -- Neues Jahrbuch für Geologie und Paläontologie, Monatshefte, 2000(9): 513-544, Abb. 1-10; Stuttgart.

Grüsse,

Jens
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Trilobiten.de Foren-Übersicht -> Trilobiten - Literatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CrackerTracker

55 blocked attacks