Trilobiten.de Foren-Übersicht Trilobiten.de
The open forum system about Trilobites.
 
AlbumAlbum   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Literatur zu Agnostiden gesucht!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Trilobiten.de Foren-Übersicht -> Trilobiten - Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mike



Anmeldungsdatum: 02.11.2003
Beiträge: 409
Wohnort: Weiterstadt, Germany

BeitragVerfasst am: Mo Apr 25, 2005 6:42 pm    Titel: Literatur zu Agnostiden gesucht! Antworten mit Zitat

Na, dann will ich den Karren hier mal wieder etwas anschubsen, hier ist ja in letzter Zeit gar nix mehr los ... <g>.

Für die folgenden Agnostiden suche ich verfügbare Literatur:

Ptychagnostus seminula
Peronopsis segmenta
Baltagnostus eurypyx
Hypagnostus parvifrons
Ptychagnostus germanus (angeblich jetzt "cuyanus")
Ptychagnostus atavus

Dann sucht mal schön! <g> Wink

Mike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Jens
Gast





BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2005 10:13 am    Titel: Antworten mit Zitat

2 davon sind mir schon mal untergekommen, weiß auch wo was darüber sthet, muß nur nachschauen, habe aber die Literatur hier nicht zur Hand.

Später mehr,

Grüsse,

Jens

Danke fürs Anschubsen.
Nach oben
Jens
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Apr 29, 2005 10:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Mike,

habe was für Dich:

Hypagnostus parvifrons (Linnarsson, 1869) Mittelkambrium (B3)
Baltagnostus eurypex Robison - Mittelkambrium, Wheeler Shale, Utah
Ptychagnostus atavus (Tullberg, 1880) [Wheeler Shale, Marjum Fm., Utah], Tullberg ist ein Schwede, Art wohl erst aus Skandinavien beschrieben
Ptychagnostus seminula (Whitehouse, 1939) [basal Wheeler Shale, Utah]
Ptychagnostus germanus Opik, 1979 [Wheeler Shale, Marjum Fm., Utah] - glaube nicht daß Öpik nicht den P. cuyanus kannte

den weiß ich auch net:
Peronopsis segmenta
House Range, Millard Co., Utah, Marjum Limestone Fm., Middle Cambrian

Sollte helfen, bei Fragen zur Taxonomie von kambrischen Ammi-Trilos nutze einfach auch die Seite der WTA, ist bei uns schon seit nem Jahr verlinkt.

Grüsse,

Jens
Nach oben
Jens
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Apr 29, 2005 10:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt eine denke ich spannende Arbeit von Cotton & Fortey 2005 über die verwandtschaftlichen Beziehungen von Agnostiden. Sie ist als PDF in der Files-Section des Yahoo-Forums zugänglich.
Hauptaussage ist, daß die cladistischen Untersuchungen eine nahe Verwandschaft der Agnostina zu weymouthiiden Eodiscida nahelegen. Somit der von Walossek & Müller 1990; Shergold 1991; Bergström 1992 befürwortete Idee einer Abtrennung der Agnostina von den Trilobita entgegentreten.


TREVOR J. COTTON 1 & RICHARD A. FORTEY 2 (2005): Comparative morphology and relationships of the Agnostida. - In: Koenemann, S. & Jenner, R. (eds.): Crustacean Issues 16, Crustacea and Arthropod Relationships: 95-136; (CRC Press: Boca Raton).


1 1 Colewood Drive, Higham, Rochester, Kent, U.K.
2 Department of Palaeontology, The Natural History Museum, London, U.K.


ABSTRACT
The relationships of the agnostid trilobites have been controversial. They have been claimed as highly derived, neotenously-derived trilobites on the one hand, or as arthropods close to the stem group of crustaceans on the other. On the former view, their distinctive autapomorphies are regarded as specialisations related to their mode of life; on the latter, emphasis is placed on the differences from polymerid trilobites as indicating a separate derivation. We consider it necessary to include Eodiscina in any assessment of agnostid relationships. Previously suggested synapomorphies uniting crustaceans and agnostids to the exclusion of trilobites are reviewed, and the majority is rejected. A number of new syn-apomorphies uniting agnostids with all, or some eodiscinids are described. These characters are tested in the context of a cladistic analysis of 79 eodiscinid and 3 agnostid taxa. We conclude that agnostids are deeply nested within the eodiscinids. The eodiscinid family Weymouthiidae is strongly supported as sister taxon to the Agnostina. Several supposed agnostid autapomorphies are found to be synapomorphies shared with one or more eodiscinid group. At least as far as exoskeletal characters are concerned, the supposed distinctiveness of agnostids has been over-emphasised. To assert non-trilobite relationships of agnostids would require implausible levels of homoplasy.


Falls es jemanden interessiert, ich bin immer davon ausgegangen das die Agnostina nur ein spezialisierter Zweig der Agnostida sind. Niemand bezweifelt ja das die Eodisciden echte Trilobiten sind (mit Freiwangen), nur bei den Agnostina gab es eben Zweifel, wohl auch ausgelöst durch die gefundenen phosphatisierten Extremitäten bei Agnostus pisiformis, die vom bisher bekannten Bauplänen etwas abweichen.

Grüsse,

Jens
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: Mo Jul 25, 2005 2:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich Arbeiten über Agnostiden finde, werde ich sie hier posten.
Zumal ich gerade eine mit Abstract habe.

Peng SC, Babcock LE (2005): Two Cambrian agnostoid trilobites, Agnostotes orientalis (Kobayashi, 1935) and Lotagnostus americanus (Billings, 1860): Key species for defining global stages of the Cambrian System. - GEOSCIENCES JOURNAL 9 (2): 107-115.

Abstract: The systematics, stratigraphic distribution and geographic distribution of two widely distributed agnostoid species from the Furongian Series of the Cambrian are reviewed. The species Agnostotes orientalis (Kobayashi, 1935) and Lotagnostus americanus (Billings, 1860) have been described from around the world under a variety of species and subspecies names, and have been assigned to a variety of genera. Nomenclatural problems have hindered to some extent a full understanding of the value of these two forms for intercontinental correlation. Both species have relatively narrow stratigraphic ranges and intercontinental distributions in open-shelf lithofacies. These conditions make these species excellent candidates for defining the bases of stage boundaries within the Furongian Series.

Author Keywords: Cambrian; Furongian; trilobite; agnostoid
Nach oben
Jens
Site Admin


Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 317
Wohnort: Greifswald

BeitragVerfasst am: Mo Sep 18, 2006 7:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

John H. Shergold (1977): Classification of the trilobite Pseudagnostus. - Palaeontology, 20·(1): 69–100.

http://palaeontology.palass-pubs.org/pdf/Vol%2020/Pages%2069-100.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Trilobiten.de Foren-Übersicht -> Trilobiten - Literatur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CrackerTracker

55 blocked attacks